AIZ, Neubau eines Ausbildungs- und Seminargebäudes für die Akademie für Internationale Zusammenarbeit

- Entwurf und LPH 1 bis 5: Waechter + Waechter Architekten

LPH 6 bis 9: ap88 Architekten Partnerschaft mbB, 2015 -

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist ein weltweit
tätiges Bundesunternehmen. Sie unterstützt die Bundesregierung in der internationalen
Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und in der internationalen Bildungsarbeit.
Die GIZ trägt dazu bei, dass Menschen und Gesellschaften eigene Perspektiven entwickeln
und ihre Lebensbedingungen verbessern.

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH wird die Liegenschaft
"In der Wehrhecke 1" in Bonn Röttgen zukünftig nutzen. Die GIZ-eigene Akademie
für Internationale Zusammenarbeit (AIZ) soll hier ihren Standort finden. In diesem
Zusammenhang wird die Liegenschaft um einen 2-geschossigen Neubau eines Ausbildungs-
und Seminargebäudes mit Tiefgarage ergänzt.

Lage
Das Grundstück liegt in Bonn-Röttgen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Naturschutzgebiet
"Kottenforst". Es ist etwa 10 km von den GIZ-Gebäuden im Bonner Bundesviertel entfernt.

Beschreibung der Maßnahme
Das Baufeld befindet sich inmitten eines parkartig angelegten Grundstücks mit altem
Baumbestand und den Bestandsgebäuden der Andreas-Hermes-Akademie.
Der gemäß Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zu zertifizierende
Neubau gliedert sich konstruktiv in zwei Bauweisen. Auf dem massiven Untergeschoss,
das Technik- und Nebenräume sowie eine Tiefgarage aufnimmt, wird ein zweigeschossiger
Holzbau mit zeltförmigen Dächern erstellt. Die Konstruktion der Obergeschosse
mit den Schulungsräumen erfolgt in Holzbauweise. Nach Abschluss der Baumaßnahmen
werden die Außenanlagen unter Integration der bestehenden Bäume neu
gestaltet.

Projektkennzahlen
Bruttogeschossfläche (BGF): ca. 6.250 m²
Bruttorauminhalt (BRI): ca. 22.000 m³
Geschosse: 3
Gesamtabmessungen L x B x H: ca. 75 x 38 x 12 m

Fotos: Thilo Ross